08.10.2017

Gelungene Vierer-Premiere

Neues Format, altbekannte Sieger

Zum ersten Mal wurde im GC Gut Murstätten eine Vierer-Clubmeisterschaft ausgespielt. Und mit 32 Paaren, sprich 64 Teilnehmern, darf diese Premiere durchaus als gelungen betrachtet werden. Umso mehr, weil sich eben nicht nur unsere Topgolfer, sondern auch viele höhere Handicaper an dieses nicht alltägliche Golf-Abenteuer heranwagten, nämlich am ersten Tag Vierball-Bestball und am zweiten Tag sogar den schwierigen klassischen Vierer zu spielen. Wohlgemerkt: beide Male im Zählwettspiel, bei dem jeder Fehlschlag gnadenlos bestraft wird. Dass sich unser Platz in absolutem Topzustand, aber eben schon im "langsamen" Herbst-Outfit präsentierte, machte die Aufgabe nicht leichter, konnte aber den Teilnehmern - die als Belohnung vom Clubvorstand auf Halfwaystations und Essen eingeladen wurden - den Spaß nicht verderben.

Auf der Siegerliste dominierten dann erwartungsgemäß durchwegs bekannte Namen: Vierer-Clubmeister bei den Herren wurde das Favoriten-Duo Philipp Hödl/Johannes Jaunig (142 Schläge) vor Werner und Philipp Essl (158) und Leo Neukart/Philipp Preprost (159).
Den ersten Vierer-Meistertitel bei den Damen holten sich Marietta Torggler/Petra Huberts (161) vor Ingrid Holzer/Heidi Großschädl (164) sowie Inge Tomandl/Christa Oswald (176).
Und die überraschend am stärksten besetzte Mixed-Klasse gewann unsere aktuellle Clubmeisterin Sophia Neukart mit ihrem Partner Gregor Grahsl (beide in feschen Röcken) mit starken 147 Schlägen vor Barbara Posch/Hannes Scheucher (153) und Sissi Glieder/Herbert Krajnc (156).

In der ebenfalls ausgespielten Netto-Wertung nutzten schließlich Andrea und Günter Haiden ihre hohen Handicaps -39 und -37 voll aus und gewannen mit 130 Netto-Schlägen vor Inge Tomandl/Christa Oswald (136) sowie Rudolf Haiden/Peter Sohar (138).
Nachstehend die Bildergalerie der Klassen-Sieger (zum Vollformat Bild anklicken).